ECCSW-Förderpreis "Klinische Sozialarbeit"
 
Verleihung des 2. Europäischen ECCSW-Förderpreises 2014

Das European Centre for Clinical Social Work – ECCSW e. V. lädt zum Festakt zur Verleihung des 2. Europäischen ECCSW-Förderpreises 2014
am 17.10.2014 ein. Die Verleihung findet um 18.15 Uhr an Fachhochschule Nordwestschweiz, Von-Roll-Str. 10 in Olten statt.

Die Ehrung erhält Herr Pascal Dürig für seine Arbeit:
„Kernthemen psychosozialer Beratung in der Schulsozialarbeit. Eine explorative Einzelfallanalyse aus Nutzer- und Organisationssicht (Masterthesis im Studiengang Klinische Sozialarbeit an der Hochschule Coburg/Alice Salomon Hochschule Berlin).

Die Laudatio wird gehalten von: Prof. Dr. Matthias Hüttemann (Hochschule Nordwestschweiz). 

Das ECCSW verleiht 2014 zum zweiten Mal den mit einer Preissumme von 1000,- Euro dotierten ECCSW-Förderpreis.

Der Preis wird für eine wissenschaftliche Arbeit aus dem Themenbereich Klinischer Sozialarbeit vergeben und zielt vornehmlich auf die in Masterstudiengängen der Klinischen Sozialarbeit erstellten Qualifikationsarbeiten (Masterthesis). Die Forschungsarbeiten können sich auf alle Tätigkeitsfelder Klinischer Sozialarbeit, z. B. der Kinder- und Jugendhilfe, Familienhilfe, Forensische Sozialarbeit, Gesundheitshilfe, Behindertenhilfe, Altenhilfe, Arbeit mit psychisch kranken Menschen, Ausbildung/Studium beziehen. Mit den Preisträgern sollen NachwuchswissenschaftlerInnen gefördert werden, die mit ihrer Forschungsarbeit einen herausragenden Beitrag zum wissenschaftlichen Themenfeld Klinischer Sozialarbeit geleistet haben. Die Förderung umfasst neben dem Preisgeld die Publikation der wissenschaftlichen Arbeit (in gekürzter Form) in der Zeitschrift „Klinische Sozialarbeit – Zeitschrift für psychosoziale Praxis und Forschung“ bzw. in der Buchreihe „Klinische Sozialarbeit – Beiträge zur psychosozialen Praxis und Forschung“.