Arbeitsgemeinschaft Publikationen
Zielstellung und Inhalte
Die Fachgruppe befasst sich mit Publikationen im Bereich der Klinischen Sozialarbeit. Vordringlich geht es um die Entwicklung der Konzeption und deren Umsetzung, einer von der ECCSW herausgegebenen wissenschaftlichen, peer-reviewed Zeitschrift »Klinische Sozialarbeit«. Dabei soll auf die fünfjährige Vorerfahrung der Redaktion »Klinische Sozialarbeit – Zeitschrift für Psychosoziale Praxis und Forschung« zurückgegriffen werden. Die Arbeitsgruppe entwickelt in einem ersten Schritt Rahmenbedingungen für ein solches Projekt und baut Kontakte zu möglichen Kooperationspartnern auf. Dies umfasst
die Einbindung eines Fachverlags als Publikationsplattform,
die Benennung einer review-group,
die Akquise weiterer Redaktionsmitglieder,
die Akquise von Autorinnen und Autoren für die einzelnen Ausgaben,
die Sicherstellung der finanziellen Grundlagen und betriebswirtschaftliches Monitoring.
Die Arbeitsgruppe befasst sich weiter mit der Gestaltung der seit 2008 im Psychiatrie Verlag herausgegebenen Buchreihe »Klinische Sozialarbeit – Beiträge zur Psychosozialen Praxis und Forschung«. Hier geht es um die langfristige Weiterführung der Publikationsreihe, deren thematische Ausgestaltung und Verbreitung. Anders als das Zeitschrift-Projekt, in dem stärker auf für die Klinische Sozialarabeit aktuelle Themen, auch Aktivitäten und Projekte der Scientific Community in Europa eingegangen werden kann, steht die Buchreihe als Publikationsgrundlage einer Ausformulierung der theoretischen Grundlagen und einer systematisierten Beschreibung klinischer Praxis zur Verfügung.
Mittelfristig wird die Arbeitsgruppe dafür Sorge tragen, die Publikationen entsprechend der Ausweitung der Aktivitäten des ECCSW über den deutschsprachigen europäischen Raum hinaus in entsprechende sprachliche Übersetzungen zu bringen. Auch hier geht es um den Aufbau von Kooperations- und Arbeitsstrukturen, Akquise von Mitarbeitern (für die Übersetzung) und die Gestaltung der Publikationsgrundlagen (Abstracts, mehrsprachige Ausgaben etc.).
Ansprechpartner
Gernot Hahn
ECCSW e. V.
c/o Klinikum am Europa-Kanal
Klinik für Forensische Psychiatrie 71
D-91056 Erlangen
Telefon +49 (0)9131 7532646
hahn@eccsw.eu